Coworking Spaces in Südafrika

Unser Geschäftsführer Milos Mikuska war auf Reisen in Südafrika und hat sich dort ein paar Coworking Spaces einmal näher angesehen. Damit auch ihr wisst, wie die Südafrikaner coworken und was die Spots so zu bieten haben, gibt es ein paar Einblicke für euch. Natürlich könnt ihr diese Arbeitsplätze auch mit auf eure Liste setzen, wenn ihr digitale Nomaden seid und nach Coworking Spaces in Südafrika für euch Ausschau haltet.

Coworking in Kapstadt

Im Workshop17 Watershed bekommt ihr Coworking mit Blick auf den Tafelberg – gibt es eine schönere Aussicht zum Arbeiten? Wir glauben nicht. Der Coworking Space ist in einem umgebauten Lagerhaus untergebracht und im legendären Hafenviertel der Stadt. Es gibt offene Arbeitsplätze für flexibles Arbeiten und auch geschlossene Bereiche für Meetings, Seminare und andere Veranstaltungen. Das Ambiente passt, der Kaffee überzeugt und nicht umsonst, wurde dieser Spot 2018 bei den Southern Africa Startup Awards zum besten Coworking Space gekürt.

Bei Greenpoint Coworking könnt ihr Einzeltische buchen, im Open-Plan-Format und das in bester Lage direkt im Herzen Kapstadts. Die Schreibtische haben abschließbare Fächer und sind großzügig und modern ausgestattet. Auch hier habt ihr einen tollen Blick auf den Tafelberg.

Das Cape Town Office ist ein Highlight unter den Coworking Spaces, denn ihr habt hier die Chance, euch direkt bei einer Pause im Pool mit Terrasse mit Blick über Kapstadt von der Arbeit zu entspannen. Was gibt es Besseres?  Außerdem gibt es einen super Küchenbereich für Lunch, coole Arbeitsplätze und eine innovative Atmosphäre, die ganz einfach zum Kontakt und lockeren Austausch mit Einheimischen führt.

Als kleinen Insider-Tipp ist hier Work & Co zu nennen, dieser Coworking Space ist im Touchstone House in der Bree Street mit Panoramablick auf die Stadt. Ausgestellte Kunstwerke schaffen eine kreative Arbeitsatmosphäre. Die Räume sind flexibel und ihr bekommt eine extrem schnell Internetverbindung, Telefonanschluss und entsprechende Ausstattung für euer Business, Präsentationen und mehr.

Coworking in Johannesburg

Das Workshop17 Firestation ist einer unserer Favoriten in Johannesburg und liegt neben einer voll funktionsfähigen Feuerwache im Herzen der Rosebank. Vom 10. Stock aus habt ihr einen tollen Blick über die Stadt beim Arbeiten und könnt die zahlreichen Hot Desks, privaten Offices oder die Seminar- und Meetingräume nutzen.

 

Leicht mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen und mitten in der Stadt ist das Workshop17 West Street gelegen. Das Café bietet Platz für über 100 Personen und schafft eine lockere Atmosphäre zum Arbeiten, Kunden und Freunde treffen oder einfach nur eine Kleinigkeit zu essen. Der große Coworking-Bereich ist auf zwei Ebenen ausgedehnt und jeder Menge Hot Desks und Stehpulten.

Kein klassischer Coworking Space, aber der Mzansipreneur Reading Room lockt mit einer Bibliothek! Dort könnt ihr euch Zeitschriften und Bücher zu Wirtschaft, Businessthemen und Kreativität ausleihen und bei Kaffee und Essen ein wenig schmökern. Außerdem gibt es Hot Desks zum Arbeiten.

The Workspace Wynberg bietet Coworking vom Feinsten, denn hier könnt ihr Privatkabinen zum Arbeiten haben, inklusive Flachbildfernseher. Außerdem gibt es Schreibtische im Großraumbereich, komfortable Lounge-Sitzplätze und ein Café. Darüber hinaus bietet der Coworking Space hochwertig ausgestattete Meetingräume mit Videokonferenzanlagen, einen großen Konferenzsaal und kostenlose Parkplätze.

 

mm
Redaktion
Die MEET/N/WORK Redaktion ist stets auf der Suche nach aktuellen Trends in der Coworking Szene, nach interessanten Events und Veranstaltungen, den besten Lokalen in der Umgebung und nach allem, was die Community vernetzt und ihr einen Mehrwert bringt.